Use Case Digitale Allianz

Zielerreichung dank Kollaboration

Mit Social Toolset bieten wir optimale Kommunikation und umfassende Kollaboration für Ihre Allianz und allen daran beteiligten Personen, Communities und Organisationen.

Dem hohen Vernetzungsgrad wird Rechnung getragen, das multidimensionale Umfeld 1:1 abgebildet und als interaktiver Graph visualisiert.

Es wird Sofortzugriff auf zahlreiche Features für Kommunikation, Kollaboration und Informationsmanagement geboten. Die digitale Plattform kann gleichzeitig innerhalb der Allianz (privat, geschützt) und von aussen (öffentlich für Fremdzugriff) genutzt werden.

Mit unserer Lösung erhalten Sie eine individuelle digitale Plattform und mehr Schlagkraft für Ihre Allianz.

 

Features

  • Mehrdimensionale Vernetzung von Mitgliedern in Arbeitsgruppen

  • Selektive Einbindung von Kollaborations-Features wie Videocall, Blog, Forum, Wiki, Kalender, White Board

  • Dokumente und aktuelle Presseartikel

     

Szenario

Allianz versus EU-Abkommen

Das Rahmenabkommen EU-Schweiz zwischen der Europäischen Union und der Schweizerischen Eidgenossenschaft in den Bereichen des Binnenmarkts, an denen die Schweiz teilnimmt, ist ein geplantes Vertragswerk, das die Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit der Europäischen Union und der Schweiz zukünftig regeln soll.

Standen vor der Abstimmung vor allem die drei offenen Punkte Lohnschutz, Unionsbürgerrichtlinie sowie staatliche Beihilfen im Fokus der Kritik, wurde die Frage nach dem Verlust von nationaler Souveränität durch die Rolle des EuGH (Europäischer Gerichtshof) seit Herbst 2020 immer lauter. Diese Kritik wird von den zwei neu gegründeten, wirtschaftsnahen Organisationen Allianz Kompass / Europa sowie Autonomiesuisse geteilt.

Weitere Argumente können Allianz-spezifisch sein, wie bspw. zukünftige EU-Regelungen die übernommen werden müssten und nicht system-kompatibel mit der direkten Demokratie sind (Fredy Gantner, Kompass, SRF Club, März 2021).

Diese beiden Organisationen, sowie deren Exponenten stehen im Kern dieses Use Case-Szenarios.

SmartNavi Portlet

Themen


Einstieg

Organisation, Communities & Workgroups

Person mit multidimensionalen Mitgliedschaften

externer Nutzen

NOCH NICHT BEACHTEN - IST ERST VORGEMERKT. 

DIESER BLOCK ERSCHEINT AKTUELL NUR IN EN-VERSION

 

UC DA Externer Nutzen

 

AUSSENSICHT

 

16.4. RST 08:41 Minimal-Lösung in UC Alliance integrieren. Dann sehen wir für D. als Reply auf AHO Mail 9.4. 0916: 

 

Ich interpretiere dich so, dass du meinen Vorschlag unterstützt. D.h. (Argumentation) AUSSENSICHT verstärkt im Use Case zum Ausdruck kommen soll.

 

- Minimallösung wäre zusätzlicher Satz im Block Features. Das ganze als “Zusatznutzen” verkaufen.

- Maximallösung wäre zusätzlicher Block rechts mit sinngemässem Titel “Nutzung nach Innen und nach Aussen”. Dort abgegrenzt nach Innen/Aussen Stichworte.

 

-> keine neuen Bilder, Aenderungen im Carousel

 

Ueberlegung: … dass es einfacher ist, Dinge die sich nach AUSSEN richten (also Web Visitors) "intern zu verkaufen", als Dinge die gleich das ganze gewohnte Arbeitsverhalten beeinflussen (INNEN). Die persönliche Aufgeschlossenheit spielt da sicher auch stark mit rein (“ich arbeite so wie immer und lass mir nichts aufsetzen”). Das grosse Ding ist der interne Nutzen (in diesem Use Case) das ist klar, die Erwähnung des “Public Zusatz-Effekts” ist lediglich Schmiermittel.

Social Toolset

Lernen Sie Social Graph, Agile Org Designer und Social Map kennen!


Produkt-Information

Anfrage

Fordern Sie eine Offerte an oder vereinbaren Sie eine Online-Demo


Kontakt