Tasks / Try out

Aktion 1

Informationen zum Kundenberater abrufen:

  • Klick auf die Person (Verbindung zur Betreuungseinheit als Relationship Manager gekennzeichnet).
  • Der Informationsbereich wird entsprechend aktualisiert. 

Hinweis: Dieser Use Case beinhaltet ebenso eine Stellvertreter-Regelung. Bitte orientieren Sie sich an der Beschriftung der Beziehungslinie.

Aktion 2

Mail senden:

  • Knoten im Graph anklicken.
  • (Informationsbereich wird aktualisiert)
  • Klick auf Mail-Adresse im Infobereich öffnet neues Nachrichtenfenster in Ihrer Mail-Anwendung.

Hinweise:

  • Dasselbe Vorgehen gilt für die Kommunikation via Telefon oder Skype, d.h. Knoten anklicken und klick im Infobereich auf das betreffende Datenfeld. 
  • Klick auf die Adresse im Infobereich bewirkt die Fokussierung auf den entsprechenden Standort in Social Map. Falls der Standort mit "+"-Symbol hinterlegt ist, wird der Standort von mehreren Einträgen geteilt. Klick auf "+" zeigt spinnennetzartig die Teilnehmer. Ansonsten wird das Profilbild für den Marker verwendet. 

Bericht öffnen 

Social Graph


Social Map

S I C H T B A R K E I T
 Benutzer  Organisation

Docs

 Reportset according to your profile.

  • Conviction Fund Offering Switzerland
  • Advice Basic
  • Advice Advanced
  • Research Methodologies
  • Meetups and Events

     Meetings

  • 03/31/19 10-11am: Meeting with Relationship Manager

  •  Events

  • 04/12/19 5-8pm: Season Opening
  • Seiten-Info

    Diese Seite liefert Angaben zu einem Kunden (im Sinne der Journey Lead/Prospect/Client). 

    Unterschiede zwischen dieser Demo und einem Produktiv-System:

    • Öffentliche vs. private Seiten: In einem produktiven System verfügt der Endkunde über eine private Seite (Dashboard), auf die nur er zugreifen kann und dort bspw. seine Termine und Anlagevorschläge findet. Der Kundenberater hingegen, greift auf die Profilseite des Kunden zu und findet dort für ihn bestimmte Angaben und Dokumente zur Person. 
    • Hinweis: In dieser Demo wird eine einzige Seitenvorlage für Leads, Prospects und Clients verwendet. In einem operativen System kann dies weiter differenziert werden. 

    Weiter zu beachten:

    Die Kundenseite (im Sinne des privaten Dashboards) folgt Restriktionen:

    • Das Öffnen von Profilseiten wird unterbunden.
    • Die Suchfunktion ist deaktiviert.
    • Allgemein eingeschränkte Personensichtbarkeit.

    Navigation

    Zurück zur B2C-Hauptseite

    Zurück zur B2B-Hauptseite

    Hilfe

    Benutzung unserer Anwendungen

    • Social Graph 
      • Klick auf Benutzer- oder Organisationsknoten aktualisiert den Informationsbereich im oberen Teil der Anwendung.
      • Menü im oberen Teil der Anwendung
        • Klick auf Icon  auf der rechten Seite, zeigt mögliche Aktionen an (analog Kontextmenü).
      • Kontextmenü
        • Rechtsklick auf Benutzer- oder Organisations-Knoten öffnet das Kontextmenü mit den möglichen Aktionen zur Auswahl.
      • Via Graph beliebige (Benutzer- oder Organisations-) Profilseite  öffnen:
        • Doppelklick auf Knoten
        • Aktion Profilseite öffnen aus Kontextmenü wählen
        • Klick auf Logo im Informationsbereich (obere Anwendungshälfte)
    • Social Map
      • Klick auf Standort zeigt Fenster mit Detailinformationen
      • Der Bericht (im unteren Teil der Anwenduhng) sind die einzelnen Standorte enthalten. Es stehen zusätzliche Aktionen zur Verfügung (Zoom, Ausschnitt bewegen).
    • Alle Anwendungen: Klick auf Hilfe-Schaltfläche   zeigt weitere Informationen.

    Terminologie

    • Graph: Social Graph zeigt einen sog. Network Graph der Knoten die untereinander mit Linien verbunden sind an. Auf diese Weise werden Beziehungen ersichtlich.
    • Knoten (Node): Person, Organisation, Community oder eine Kategorie, die im Graphen enthalten ist.
    • Linie (Edge): Beziehungen werden via Verbindungslinien zwischen Knoten repräsentiert. Linien können beschriften sein. Im Falle einer Beziehung zwischen Organisation und Person ist dies die Rolle, welche die betreffende Person spielt; im Falle einer Linie zwischen Organisationen wird mit einem Kürzel (z.B. "S" für "suborientiert" die Richtung angegeben (über-/untergeordnet). Tipp: Wird der Mauszeiger über die Beschriftung bewegt, wird das Kürzel erläutert. 
    • Lose und feste Beziehungen: Wir die Linie ausgezogen eingezeichnet, handelt es sich um eine feste Beziehung. Wird sie gepunktet eingezeichnet, handelt es sich um eine lose Beziehung (->Dotted Line).  Feste Beziehungen finden sich in klassichen Top-Down Hierarchiekonstrukten wieder, wobei ein Element nur ein einziges übergeordnetes zugewiesen haben kann. Lose Beziehungen orientieren sich nicht nur an einer Top/Down-Richtung, sondern können auch gleichwertige (Horizontal) Beziehungen zum Ausdruck bringen: sind also in jeder Art und Weise agil. Gerichtete lose Beziehungen können ferner auch über mehr als ein einziges übergeordnetes Element verfügen. Mehr Informationen dazu finden Sie auf der Produktseite von Social Graph's product page und der Use Case Armee-Seite, (mit Video).
    • Kategorien (Klassifizierung): Organisationsknoten können zweistufig klassifiziert werden. Die erste Stufe stellt eine Dimension dar (bspw. "B2E"), während die zweite Stufe einer Kategorie dieser Dimension entspricht.  Die erste Stufe wird mit schwarzem Hintergrund formatiert ausgegeben, die zweite mit grauem Hintergrund.